18.03. Damian Lynn

Support: Anto Smyth

DAMIAN LYNN
Es kann endlich losgehen! Ja, eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Musik dieses jungen Mannes einem noch grösseren Publikum zugänglich wird. Gestatten: Damian Lynn, 25 und Singer-Songwriter aus Luzern. Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Über 250 Shows hat er alleine in den letzten beiden Jahren gespielt und sich so Schritt für Schritt die Aufmerksamkeit erspielt, die die Musik dieses jungen Künstlers verdient hat.

Live spielen, live spielen, live spielen (oder “slow but steady wins the race”).
Die Liebe zur Musik und das Talent von Damian Lynn zeigten sich schon als kleiner Junge – mit gerade mal neun Jahren, als er an einem Abschlusskonzert erstmals als Solist vor einem grösseren Publikum stand und dieses mit Songs von The Bangles und Mike & The Mechanics begeisterte. Nach Erfahrungen in verschiedenen Bands, nahm er seine Karriere selbst in die Hand. Damian Lynn begann seine eigenen Songs zu schreiben und einzusingen, stellte Clips von Live-Performances auf YouTube und ergatterte sich so erste Auftritte. Seine Fangemeinde hat sich der junge Luzerner auf seinen Konzerten Schritt für Schritt erspielt und sich so in der Szene langsam aber sicher einen Namen gemacht. Diese Ausdauer wurde dieses Jahr unter anderem mit einem Swiss Music Award als “Best Talent” belohnt. Neben vielen Einladungen von Schweizer Musikgrössen (Bligg, Büne Huber, Pegasus) auf deren Tourneen, wurde mit der Support-Tour von Stefanie Heinzmann ein weiterer wichtiger Schritt gemacht: Erstmals war Damian Lynn auch in Deutschland zu sehen. Gerade eben wiederholt er dies und tingelt als Vorgruppe von Laith Al Deen quer durch Deutschland: 17 Tourstops im Oktober 2016.

ANTO SMYTH
Der gebürtige Irländer wuchs in Australien auf. Seine Songs erinnern an die gut bekannten irischen Folkslieder. Angetan hat es ihm sein Vater, der ihm jeden Morgen irische Lieder und Country Songs vorspielte. Inspiriert wurde er von Musikern wie Justin Vernon (Bon Iver) oder auch dem irischen Sänger aus Dublin, Damien Damsey. Anthony Smith liebt es Songs zu schreiben und hat somit auch gut 100 Songs produziert. Seinen Lieblingssong, betitelt mit „Blizzard“, hat er im 2014 geschrieben, den er sicherlich für uns im ZAK performt. Auf Youtube unter „antoplus“ finden sich diverse Songs von ihm – Ein Ohrenschmaus!

Facebook Event

Damian Lynn
Anto Smyth