01.03. The famous IRISH FESTIVAL No.15

Live in concert: NANTATHREN, JAMES CONNOLLY SONGS OF FREEDOM BAND, KEL AMRUN

NANTATHREN
Nantathren ist so variabel wie der Folk selbst. Die langsamen Balladen gehoeren genauso zum Programm wie die schnellen “Belter” (hier ist der Einfluss der Pogues recht stark), Love Songs ebenso wie Kriegslieder, uralte Lieder wie auch Songs vom Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts. Tunes sind etwas weniger stark vertreten, aber auch fuer Liebhaber dieser Sparte ist immer gesorgt.
Auch wer Ale und Whiskey nicht mag, sollte bei Nantathren auf seine Kosten kommen und die Musik mit etwas anderem geniessen koennen.

JAMES CONNOLLY SONGS OF FREEDOM BAND (IRL / CH)
Songs of Freedom ist der Titel des 1907 publizierten Bandes, der vom irischen Revolutionsfuehrer James Connolly geschriebenen Lieder ueber die damalige Politik Irlands, dessen Recht, Frieden und Freiheit. Inspiriert von diesem Liedgut und der Musik schlossen sich, unter der Leitung des in Bern wohnhaften amerikanischen Komponisten und Musikers Mat Callahan, die Musiker Shirley Grimes, Yvonne Moore, Stefanie Aeschlimann, David Brühlmann, Hoe Mc Hugh, und Alan Burke zusammen. Dieses Echo aus der Vergangenheit einem zeitgenoessischen Publikum wieder nahe zu bringen. Alte, bestehende Kompositionen wurden uebernommen, teilweise neue Musik von Mat Callahan geschrieben und letztlich alles von den Musikern fuer die Studioaufnahme arrangiert.

KEL AMRUN
Treibende Rhythmen, mystische Klaenge und virtuose Melodien berauschen die Sinne und verfuehren zum wilden Tanz! Ekstatische Tanzmusik aus verschiedenen Zeiten und Kulturen. Kel Amrun entfuehren uns auf eine mystische, musikalische Reise. Mit einer Mischung aus eigenen Liedern und traditionellen Stuecken, nehmen sie uns mit an laengst vergessene Orte. So finden wir uns wieder an Kreistaenzen unter alten Linden, staunend, inmitten maerchenhafter Wesen, an rauschenden, heidnischen Festen.

Facebook Event