23.02. The famous IRISH-FESTIVAL No.13

Live in concert: FINTAN MCHUGH - CÉOL - PIGEONS ON THE GATE

Fintan McHugh (IRL)
Es freut uns Fintan McHugh zum ersten Mal dirket von Irland ins ZAK zu bringen. Der Name McHugh dürften viele von euch kennen – beglückte uns sein Vater doch schon so oft im ZAK mit seiner virtuosen, wunderbaren Musik. Fintan hat in Dublin das Licht der Welt erblickt und ist in den Wicklow-Mountains und in der Schweiz aufgewachsen. Zur Zeit lebt er in Dublin. Es erwarten uns traditionelle irische Songs, begleitet von Gitarre, Cittern und Mundharmonika.

Céol (CH/IRL)
Céol reissen ihr Publikum aus den Fängen des Alltags. Sie ziehen einem in den Sog der keltischen Musik und machen das Konzert zum unvergesslichen Ereignis. Das Zusammenspiel des charismatischen Sängers und Irisch-Dudelsack Virtuosen Brendan Wade, des vielseitigen Violonisten Matthias Lincke, sowie den beiden Saitenspezialisten Christian Fotsch und David Aebli, ist aussergewöhnlich schön. Das Repertoire setzt sich zusammen aus feurigen Reels, Jigs und Hornpipes, poetischen Slow Aires mit Low Whistles, sowie Songs und Balladen. Brendan Wade stammt aus Irland. Er gewann Auszeichnungen wie zum Beispiel Best Irish Band bei den National Music Awards und wurde vom Magazin Hot Press als einer der besten irischen Sänger gewählt. Christian Fotsch lebt als Musiker und Veranstalter des Gypsy Festivals in Rüfenach, während David Aebli, wohnhaft in Rüti, durch etliche Formationen wie Che de Kef bekannt ist. Für besondere Höhepunkte werden zwei Tänzerinnen der Gruppe Eirinn sorgen. Unter der künstlerischen Leitung von Christine Meierhans werden sie zu feurigen Jigs und Reels mit “hardshoes” tanzen, ähnlich, wie das vom Flamenco-Tanz her bekannt ist. PS: es gehen wilde Gerüchte um, dass Céol ihre erste CD am Irishfestival tauft – wir freuen uns…

Pigeons on the Gate (CH)
Pigeons on the Gate sind schon seit Anfang 2009 unterwegs. Die vier Musiker treffen sich oft für unendliche Sessions wobei sie ihren einzigartigen, unverkennbaren Irish-Folk-Sound kreieren. Mit einem breiten Spektrum von traditionellen und modernen Instrumenten, Stimmen und Perkussionen interpretieren sie traditionelle Melodien auf ihre erfrischende und dynamische Art. Nebst ihrem gemeinsamen Musizieren holen sie sich ihre Inspirationen durch viele Besuche in Irland wo sie auch mit lokalen Musikern und Sängern auftreten. Dies alles resultiert in einer Musik, die bei ganz verschiedenem Publikum Anklang findet. Sei dies in einem Pub, einem Festival oder an sonst einem speziellen Anlass.